traveling birdcreeker
 

USA / Hawaii

09.09. - 08.10.2023

Mit etwas mehr als 4 Wochen war dies nicht nur die bisher längste Reise, sondern gehört auch zu den Schönsten die wir jemals unternommen haben.

Und es wurden noch weitere Rekorde aufgestellt. Mit 12168km waren wir am Weitesten von zuhause entfernt, auf dem Gipfel des Mauna Kea in 4207m gab es einen Höhenrekord und mit 11 Flügen haben wir den Rekord von unserer Chinareise (8 Flüge) gebrochen.


Nun aber zum Ablauf der Reise. Wir hatten uns entschieden sowohl auf dem Hin- als auch auf dem Rückflug einen Stopp auf dem US-Festland einzulegen. Der Hinflug brachte uns zunächst über Toronto nach Cincinnati. Mit dem Mietwagen ging es weiter Richtung Hotel, unterwegs hielten wir am Devou Park, wo man einen schönen Blick auf die Skyline hatte.

  • IMG_0652
  • IMG_0655


Nach dem Check-In liefen wir durch Downtown und abends gab es einen leckeren Burger im Hard Rock Cafe.

  • IMG_0670-HDR
  • IMG_0676
  • IMG_0675
  • IMG_0679-HDR
  • IMG_0689
  • IMG_0688-Verbessert-RR


Am nächsten Tag schauten wir uns zunächst noch etwas die Stadt an. Wir liefen durch den Smale Riverfront Park, weiter über die John A. Roebling Suspension Bridge über den Ohio River nach Covington und waren somit im Bundesstaat Kentucky. Von hier aus gab es wieder einen schönen Blick auf die Skyline zu bewundern. Weiter ging es nach Newport und über die Taylor Southgate Bridge wieder zurück nach Cincinnati.

  • DJI_0716
  • IMG_0718
  • IMG_0719
  • DJI_0719
  • IMG_0774
  • IMG_0759
  • IMG_0697
  • IMG_0701-HDR
  • IMG_0699
  • IMG_0755
  • IMG_0752
  • IMG_0730
  • IMG_0739
  • IMG_0732
  • IMG_0721


Auf dem Rückweg kamen wir durch Zufall an der Covenant-First Presbyterian Kirche vorbei. Man hat uns freundlicherweise eine Führung angeboten (oder sagen wir eher aufgedrängt) und uns die Kirche von innen gezeigt. Die Fenstergläser kommen interessanterweise aus München.


Gegen Mittag packten wir das Auto und fuhren Richtung Chicago. Unterwegs besuchten wir in Gary das Hard Rock Cafe Northern Indiana und aßen dort zu Abend.


Wir erreichten Chicago am Abend, brachten den Mietwagen am Flughafen Midway zurück und fuhren mit der Metro in die Stadt. Das Hotel befand sich zentral in der Nähe des bekannten Buckingham-Brunnens.

Das Wetter war am nächsten Tag leider nicht so schön und es regnete immer mal wieder. Doch wir schauten uns einiges an. Zuerst ging es Richtung Union Station und weiter nach Süden nach Chinatown. Mit der Metro und dem Bus fuhren wir nach Norden in den Lincoln Park wo sich auch der Zoo befindet den wir ebenfalls besuchten.

Abends wollten wir noch an den Navy Pier, doch hier war schon alles zu. Dafür gab es abends eine leckere Chicago-Style Pizza.

  • IMG_0805
  • IMG_0807
  • IMG_0800
  • IMG_0794
  • IMG_0789-HDR
  • IMG_0824
  • IMG_0834
  • IMG_0838
  • IMG_0840
  • IMG_0841
  • IMG_0845
  • IMG_0847
  • IMG_0849
  • IMG_0852
  • IMG_0858


Am nächsten Tag was das Wetter wieder hervorragend. Zuerst liefen wir durch den Grant Park bis zum Adler Planetarium, von wo aus man einen schönen Blick auf die Skyline hat. 

Wieder zurück am Ufer entlang ging es über den Buckingham-Brunnen weiter durch den Maggie Daley Park bis zum Millennium Park wo sich das Cloud Gate (auch Bean genannt) befindet. Leider wurde hier gerade etwas gebaut sodass wir nicht direkt herankamen. 

Wir liefern weiter in nördlicher Richtung an einigen Sehenswürdigkeiten vorbei bis zum John Hancock Center und genossen dort im 94. Stock eine wundervolle Aussicht.

Wieder unten angekommen schlenderten wir am Riverwalk entlang bis zum Willis Tower wo wir auch das Skydeck besucht haben.

Anschließend fuhren wir nochmals nach Chinatown um dort den Blick auf die Skyline zu genießen.

Am Abend besuchten wir das North Pier wo einige Geschäfte geöffnet waren. Der Preis für das Riesenrad war schon recht hoch, sodass ich die Bilder von weiter oben mit der Drohne machte.

Nach einem leckeren Burger im Hard Rock Cafe war der Tag auch schon zu Ende.

  • IMG_0968
  • IMG_0969
  • IMG_0978-Pano
  • IMG_0987
  • DJI_0728
  • IMG_0996
  • IMG_1001
  • IMG_1002
  • DJI_0740
  • DJI_0744
  • IMG_1003
  • DJI_0743
  • IMG_1011
  • IMG_1025
  • IMG_1032


Dann war es endlich so weit. Morgens um halb 9 ging der Flieger über Los Angeles nach Big Island, der ersten hawaiianischen Insel. Wir holten den Mietwagen ab und fuhren von Kona nach Hilo. Gegen 18 Uhr erreichten wir das Hotel, checkten ein und fuhren noch schnell etwas einkaufen. Abends gab es eine Pizza.


Am nächsten Morgen ging es erneut zum Flughafen wo wir unseren zweiten Mietwagen abholten. Diesen brauchten wir für die Fahrt auf den Manua Kea. 


Aber zuerst fuhren wir zum Onomea Bay Trail, einem kurzen Wanderweg der ans Meer führte. Nach 30 Minuten waren wir wieder am Auto.

  • IMG_1206
  • IMG_1215-HDR
  • IMG_1218-HDR
  • IMG_1210


Den nächsten Halt machten wir am Laupahoehoe Beach Park und schauten den Wellen zu.

  • IMG_1222
  • IMG_1234


Nach einer Fahrt von ca. 40 Minuten erreichten wir den Waipiʻo Valley Lookout. Leider verdeckten die Wolken etwas die schöne Aussicht.


Wir fuhren wieder an der Küste zurück bis zum Akaka Falls State Park. Hier gibt es einen kleinen Rundweg zum gleichnamigen Wasserfall.

  • IMG_20230914_145620
  • IMG_1264
  • IMG_1260


Der nächste Stopp waren die Rainbow Falls am Rande von Hilo. Da sich die Sonne kaum zeigte war kein Regenbogen zu sehen.


Nun ging es den Mauna Kea hinauf. Die Fahrt bis zum Visitor Center dauerte ca. 45 min. Dort hielten wir kurz und informierten uns über die Fahrt zum Gipfel. Ein netter Ranger kontrollierte ob wir einen geeigneten Wagen hatten und erklärte uns, dass man bergab mit dem Motor bremsen musste, da ansonsten die Bremsen heiß werden.

Über einen Schotterweg ging es nun hinauf. Fast minütlich ging die Temperatur um 1 Grad runter. Oben angekommen war es dann ganz schön kalt und die Luft war sehr dünn. Nach ein paar Schritten merkten wir schon wie uns die Puste ausging.

Doch der Blick von hier oben war atemberaubend. Auf 4207m genossen wir den schönen Sonnenuntergang.

  • IMG_1334
  • IMG_20230914_181435
  • IMG_1317
  • IMG_1354-HDR
  • IMG_1347
  • IMG_1343
  • IMG_1337-Pano
  • IMG_20230914_175706


Sobald die Sonne untergegangen war, forderten uns die Ranger auf zu fahren. Am Visitor Center angekommen machten wir noch kurz Halt um die Sterne zu fotografieren.


Es ging nun zurück zum Hotel, unterwegs holten wir uns noch etwas zu essen.

Nachdem wir am nächsten Morgen den schicken SUV wieder am Flughafen abgegeben hatten, fuhren wir mit dem kleineren Wagen Richtung Kīlauea. Unterwegs hielten wir nochmals an den Rainbow Falls da das Wetter besonders schön war. Man konnte nun den Regenbogen im Wasserfall sehen.


Nächster Halt: Kilauea. Am Visitor Center des Hawaii Volcanoes National Park hielten wir kurz und informierten uns über die aktuelle Situation des Vulkans und welche Straßen und Wanderwege geöffnet oder geschlossen waren.

Wir fuhren weiter die Chain of Craters Road bis ganz in den Süden wo man die Hōlei Sea Arch bewundern kann.

  • IMG_1443
  • IMG_1436
  • IMG_20230915_114335
  • IMG_1447


Nun ging es wieder den Weg zurück Richung Vulkan und wir hielten an weiteren Stellen. Die Pu‘u Loa Petroglyphs erreicht man nach ca. 500m vom Parkplatz aus. 

  • IMG_1459
  • IMG_1454
  • IMG_1452


Nach einer kurzen Fahrt kommt man zum Aussichtspunkt Kealakomo.


In der Nähe des Keauhou Trails gibt es einen interessanten Lavastrom zu sehen.


Danach schauten wir uns den ersten größeren Krater an, den Pauahi Krater.


Gefolgt von dem Luamanu Krater.


Wieder am Crater Rim Drive angekommen suchten wir uns einen Parkplatz und besuchten die Nahuku - Thurston Lava Tube, eine aus Lava geformte Höhle.

  • IMG_1487
  • IMG_1490
  • IMG_1494


Als nächstes machten wir eine Wanderung durch den Kilauea Iki Krater für die wir etwa 1 1/2 Stunden brauchten.

  • IMG_20230915_153856
  • IMG_1503-HDR
  • IMG_1508-HDR
  • IMG_1518-HDR
  • IMG_1519
  • IMG_1526
  • IMG_1527
  • IMG_1529-HDR
  • IMG_1533-HDR
  • IMG_1535
  • IMG_1550
  • IMG_1553


Nun fuhren wir wieder zum Visitor Center, stellten dort das Auto ab und liefen zum Steaming Bluff und weiter zu den Sulphur Banks. Aus vielen Öffnungen stieg hier Dampf hervor.

  • IMG_1573
  • IMG_1565
  • IMG_1561
  • IMG_1569
  • IMG_1582


Nachdem wir wieder am Auto angekommen sind fuhren wir zu einem Parkplatz am Krater des Kilauea. Wir liefen am Krater entlang und suchten uns einen schönen Platz um die ausströmende Lava zu sehen. Je dunkler es wurde desto imposanter wurde das Lavafeld.

  • IMG_1732-Verbessert-RR
  • IMG_1645


Auf dem Rückweg hielten wir noch einmal kurz bei den Steaming Bluffs.

Von dort konnte man den Krater zusammen mit der Milchstraße sehen.



Am nächsten Morgen packten wir die Koffer, da unsere nächste Unterkunft in Kona war. Nachdem das Auto beladen war, besuchten wir die Liliʻuokalani Gardens in Hilo. In diesem Park von 1917 gibt es z.B. Koiteiche und ein Teehaus

  • IMG_1752
  • IMG_1753
  • IMG_1758


Anschließend schauten wir uns die Stadt Hilo an. Sie ist die größte Stadt auf Big Island. Wir schlenderten auch über den Farmer's Market.

  • IMG_1771
  • IMG_1765
  • IMG_1767
  • IMG_1763
  • IMG_1761
  • IMG_1774


Wir fuhren weiter nach Pāhoa, einem kleinen Ort im Osten den Insel.

  • IMG_1780
  • IMG_1781
  • IMG_1784
  • IMG_1778


Nur ein kurzes Stück weiter besuchten wir das Lava Tree State Monument, einem Park mit Resten von Bäumen, die in einem Lavastrom abgebrannt sind.

  • IMG_1805
  • IMG_1799
  • IMG_1787
  • IMG_1790-HDR


Direkt daneben befindet sich das End of the Road. Bei einem Vulkanausbruch des Puʻu ʻŌʻō. in 2018 wurden einige Straßen und Häuser zerstört.

  • IMG_1811
  • DJI_0790
  • DJI_0792
  • DJI_0793
  • IMG_20230916_152843
  • IMG_1814


Wir fuhren nochmal zum Hawaii Volcanoes National Park und schauten uns den qualmenden KIlauea an. 

  • DJI_0794-Pano
  • IMG_1836
  • IMG_1844


Außerdem machten wir eine kleine Wanderung über den Napau Crater Trail zum Krater des Pu'u Huluhulu

  • IMG_1871-HDR
  • IMG_1877-HDR
  • IMG_1873
  • IMG_1865
  • IMG_1879
  • IMG_20230916_161743-Pano


Nun verließen wir den Park und fuhren in südlicher Richtung zum Punalu'u Black Sand Beach.


Auf der weiteren Fahrt Richtung Kona waren auf der Höhe der Siedlung Ocean View am weitesten von zuhause entfernt (12.168km).

Wir erreichten unsere Unterkunft am Abend und aßen noch etwas bei Denny´s.

Eine sehr schöne Wanderung im Norden von Big Island unternahmen wir am nächsten Morgen. Die Fahrt führte uns über die schöne Kohala Mountain Road.

  • IMG_1921
  • IMG_1941


Gegen 11 Uhr erreichten wir den Parkplatz am Pololu Valley Lookout. Von dort aus liefen wir den Pololu Trail zuerst bis zum Strand hinunter und dann weiter über den ʻĀwini Trail bis zum Honokane Nui Lookout. Von dort aus hatten wir eine super Aussicht. Mit der Drohne konnte ich auch richtig Tolle Motive einfangen. Auf dem Rückweg machten wir am Strand noch eine kleine Pause. Meine Frau hatte hier leider eine unliebsame Begegnung mit einer Qualle die sich um ihr Fußgelenk wickelte.

  • DJI_0823
  • IMG_1954
  • IMG_1957
  • IMG_1959
  • IMG_1963
  • IMG_1966-HDR
  • IMG_1975
  • IMG_1980
  • DJI_0812
  • DJI_0813
  • DJI_0817
  • DJI_0820
  • DJI_0821
  • DJI_0838
  • DJI_0835


Nach 3,5 Stunden waren wir wieder am Auto und fuhren zum nächsten Ziel nach Kaapau. Dort schlenderten wir durch einen Souvenirladen und schauten uns die Statue des König Kamehameha an.


Anschließend fuhren wir an der Küste entlang bis zum Kalahuipua'a Historic Park. Dort liefen wir durch eine Lavalandschaft bis zu den Kalahuipua'a Fishponds 

  • IMG_2008
  • IMG_2006
  • IMG_1996-HDR
  • IMG_2002-HDR
  • IMG_2001
  • IMG_2009


Es ging zurück in die Unterkunft wo wir uns ein wenig im Whirlpool entspannten. Als es dunkel wurde begannen die kleinen Coquí Frösche mit Ihren lauten Rufen.

IMG_20230917_180737
IMG_20230917_181959
IMG_20230917_202408


Abends fuhren wir nochmal zum Denny´s und anschließend noch schnell zum Safeway etwas einkaufen.

Den nächsten Morgen starteten wir in Kona

  • IMG_2031
  • IMG_2055
  • IMG_2015
  • IMG_2028


Danach besuchten wir den Kaloko-Honokōhau National Historical Park.

  • IMG_2074
  • IMG_2071
  • IMG_2076
  • IMG_2079
  • IMG_2062


Etwas weiter nördlich an der Anaehoomalu Bay waren wir anschließend etwas schnorcheln und konnten die erste Schildkröte unter Wasser beobachten.

  • DJI_20230919032557_0061_D
  • DJI_20230919023729_0031_D
  • DJI_20230919024053_0035_D
  • DJI_20230919030212_0048_D


Am Strand aßen wir noch eine Kleinigkeit und fuhren dann zum Honl’s Beach und beobachteten den letzten Sonnenuntergang auf Big Island.



Um 10:30 Uhr am nächsten Tag ging unser Flug nach Maui. Der Flug dauerte knapp 35 Minuten.

IMG_20230919_105032
IMG_20230919_101418
IMG_20230919_105555


Nachdem wir den nächsten Mietwagen abgeholt hatten, fuhren wir nach Paia

  • IMG_2090
  • IMG_2088
  • IMG_2083
  • IMG_2081
  • IMG_2082


Am Ho'okipa Beach Park, nur ein kurzes Stück hinter Paia, konnten wir die nächsten Schildkröten beobachten.

  • IMG_2110
  • IMG_2103
  • IMG_2108


Im Makawao liefen wir ein wenig durch die Straßen. Viel zu sehen gab es nicht.


Danach Fuhren wir nach Kihei, kauften etwas für die kommenden Tage ein und checkten in unserem Appartement ein. Zum Sonnenuntergang fuhren wir zum Charley Young Beach.


Um 8:30 am nächsten Morgen brachen wir auf zur Road to Hana. Nach knapp einer Stunde erreichten wir die Eucalyptus Rainbow Trees wo wir den ersten Halt einlegten. Auf der weiteren Fahrt gab es immer wieder schöne Ausblicke und Wasserfälle zu bestaunen.

  • IMG_20230920_130213
  • IMG_2122
  • IMG_20230920_100240
  • IMG_20230920_115555
  • IMG_2129


Im Ke'anae Arboretum, dem nächsten Halt, gab es verschiedene Pflanzen, Blumen und Bäume zu sehen.

  • IMG_2139
  • IMG_2138
  • IMG_20230920_104721
  • IMG_20230920_104551


Ganz in der Nähe kann man die Keanae Road entlangfahren. Dort gibt es unter anderem den Waialohe Park...

  • IMG_2143
  • IMG_2146


... sowie den Keanae Lookout.

  • IMG_2158
  • IMG_2147


Kurz nach dem Halfway to Hana gab es am Wailua Valley State Wayside einen weiteren Aussichtspunkt.


Anschließend machten wir eine kurze Wanderung zu den Wailua Iki Falls.

  • IMG_2175-HDR
  • IMG_2183
  • IMG_2186


Noch ein Stückchen weiter kann man die Pua'a Ka'a Falls bewundern.

  • IMG_2191-HDR
  • IMG_2199-HDR


Gegen Mittag erreichten wir Hana. Dort besuchten wir am östlichsten Zipfel der Insel den Kaihalulu Red Sand Beach. Der Weg dort hin hatte es in sich.

  • IMG_2220
  • IMG_2212
  • IMG_2207


Etwa 4km weiter südlich kamen wir dann zum Koki Beach Park.

  • IMG_2229
  • IMG_2227


Einen weiteren schönen Wasserfall, die Wailua Falls, haben wir anschließend besucht.



Kurz darauf erreichten wir den Kīpahulu District im Haleakalā-Nationalpark. Dort liefen wir zuerst den Kūloa Point Loop.

  • IMG_20230920_161448
  • IMG_2248
  • IMG_2253-HDR


Da wir gerne noch die Waimoku Falls sehen wollten, mussten wir uns beeilen da es so langsam dunkel wurde und der Weg dorthin über den Pipiwai Trail ca. 5,5km lang war. Und es war wunderschön. Vor allem der Abschnitt durch den Bambuswald hat uns sehr gefallen. 

  • IMG_2261
  • IMG_2266
  • IMG_2268
  • IMG_2269
  • IMG_2282
  • IMG_2284
  • IMG_2286
  • IMG_2301
  • IMG_2305-HDR
  • IMG_2310-HDR


Wir kamen noch bevor es dunkel wurde wieder am Auto an und fuhren in die Unterkunft.

Am nächsten Tag fuhren wir in den Nordwesten Maui's. Zuerst liefen wir den ca. 6,4km langen Waihee Ridge Trail. Unterwegs hatten wir viele schöne Ausblicke. Jedoch waren die Wolken am Ende des Trails so dicht, dass wir keine Aussicht hatten.

  • DJI_0842
  • DJI_0850
  • DJI_0854
  • DJI_0860
  • IMG_2327-Pano
  • IMG_2330
  • IMG_2339-Pano
  • IMG_2346
  • IMG_2352
  • IMG_2353-Pano
  • IMG_20230921_123636


Nach ca. 3,5 Stunden waren wir wieder an Auto und fuhren weiter die Küste entlang. Schöne Ausblicke gab es z.B. in der Nähe des Pu'u Koa'e sowie am Mokolea Point.


Ganz im Norden der Insel kann man das Nakalele Blowhole bewundern. Der Weg bis nach unten kann etwas knifflig sein.

  • IMG_2412
  • IMG_2401
  • IMG_2384
  • IMG_2380


Die Fahrt ging weiter bis zur Honolua Bay wo wir eine kleine Pause einlegten.

  • IMG_2425
  • IMG_2426
  • IMG_2413
  • IMG_20230921_153043


Den letzten Halt machten wir am Makaluapuna Point. Die Steinformationen die auch Dragon's Teeth genannt werden sind sehr interessant.

  • IMG_2429
  • IMG_2435
  • IMG_2453
  • IMG_2468
  • IMG_2477
  • IMG_2492


Am folgenden Tag wollten wir auf den Haleakalā. Von weitem konnten wir schon sehr viele Wolken rund um den Gipfel sehen, doch wir versuchten unser Glück und fuhren hoch. Ein paar schöne Ausblicke hatten wir, doch am Visitor Center angekommen waren wir von Wolken umgeben. 

  • IMG_2511-Pano
  • IMG_2513
  • IMG_2514


Wir warteten noch etwas doch die Wolken verzogen sich nicht. Also fuhren wir wieder zurück. In der Unterkunft holten wir unsere Schnorchel und fuhren zum Kamaole Beach Park

  • DJI_20230922163739_0122_D
  • DJI_20230922164253_0124_D
  • DJI_20230922164331_0127_D
  • DJI_20230922164641_0132_D
  • DJI_20230922171247_0147_D


Am Abend schauten wir uns am Maluaka Beach den Sonnenuntergang an.

  • DJI_20230922171408_0148_D
  • DJI_20230922181452_0161_D


Den nächsten Tag verbrachten wir fast ausschließlich am Strand. Zuerst ging es zur Ahihi Cove wo wir etwas schnorchelten.

  • DJI_20230923111355_0254_D
  • DJI_20230923115439_0317_D
  • DJI_20230923114745_0305_D
  • DJI_20230923121242_0342_D
  • DJI_20230923111140_0249_D
  • DJI_20230923111012_0246_D
  • DJI_20230923110932_0244_D
  • DJI_20230923104207_0208_D
  • DJI_20230923103639_0195_D
  • DJI_20230923103547_0194_D


Am Nachmittag ließen wir am Ulua Beach Park die Seele baumeln und genossen den Sonnenuntergang an.

  • IMG_20230923_180343
  • DJI_20230923164342_0363_D


Den nächsten Tag starteten wir erneut mit einer Runde Schnorcheln an der Ahihi Cove.

  • DJI_20230924112259_0406_D
  • DJI_20230924114254_0421_D
  • DJI_20230924112305_0407_D
  • DJI_20230924112553_0411_D
  • DJI_20230924111212_0394_D
  • DJI_20230924131351_0452_D-Pano
  • DJI_20230924110939_0391_D


Da das Wetter gegen Nachmittag besser wurde, fuhren wir nochmals zum Haleakalā. Und diesmal hatte wir Glück und konnten atemberaubende Ausblicke von vielen Aussichtspunkten genießen.

  • IMG_2579
  • IMG_2531
  • IMG_2546
  • IMG_2619
  • IMG_2630-Verbessert-RR
  • IMG_2517
  • IMG_2542







Dies war noch ein schöner Abschluss für die Insel Maui. Denn am nächsten Morgen ging unser Flug nach Kauai.



Wir holten unseren Mietwagen ab und fuhren auch direkt los zu den ersten Sehenswürdigkeiten.



Schon nach den ersten Meilen fiel uns auf wie grün diese Insel doch ist. Wir hielten zunächst an den 'Opaeka'a Falls.

  • IMG_2667
  • IMG_2668-Pano


Danach machten wir eine wunderschöne Wanderung auf dem Kuilau Ridge Trail. Der Weg war knapp 6km lang und bot uns wundervolle Ausblicke.

  • IMG_2685
  • IMG_2687
  • IMG_2690
  • IMG_2695
  • IMG_2698-HDR
  • IMG_2703
  • IMG_20230925_152059
  • IMG_2709
  • IMG_20230925_150023
  • IMG_20230925_150553


Anschließend ging es weiter in südlicher Richtung durch den Tree Tunnel bis zum Spouting Horn Park.


Abends erreichten wir den Poipu Beach wo man viele Schildkröten beobachten konnte.

  • IMG_2748
  • IMG_2762
  • IMG_2751-HDR


Am nächsten Tag wollten wir wieder etwas wandern gehen. Zuerst fuhren wir jedoch zu den schönen Wailua Falls.


Anschließend wanderten wir auf den Sleeping Giant. Wir nahmen den Weg von Westen der bis zur Spitze und zurück knapp 3km betrug. Die Aussicht von oben war spektakulär.

  • DJI_0872
  • IMG_2788
  • IMG_20230926_113218
  • DJI_0879
  • DJI_0880-Pano
  • IMG_2813
  • IMG_2794-Pano
  • IMG_20230926_123910
  • IMG_2815
  • IMG_2816