traveling birdcreeker
 

U.S.A. / Florida

(19.03.-04.04.2016)

Das erste Mal in den USA! Und es war eine fantastische Reise!

Nach der Ankunft am Abend in Orlando holten wir unseren Mietwagen und fuhren ins Hotel. 


Wir begannen am nächsten Morgen mit dem ersten von drei Parks. Zuerst ging es in´s Sea-World.



Am folgenden Tag besuchten wir Disney Land. Zuerst machten wir eine Safari im Animal Kingdom Park. Den Rest des Tages verbrachten wir im Magic Kigndom Park.


Abends ging es in den ICON Park. Vom Riesenrad hatte man einen schönen Blick.


Den dritten Tag verbrachten wir in den Universal Studios.

Bilder gibt es hier leider keine aber es war echt der Hammer!

Am nächsten Tag ging es weiter. Wir fuhren nach Winter Park und machten am Lake Osceola eine Bootstour.


Nun fuhren wir in westlicher Richtung nach Tampa, liefen am Riverwalk entlang und besuchten das Hard Rock Hotel/Casino.


Anschließend ging es wieder zurück an die Ostküste bis zum Canaveral National Seashore wo wir die ersten Alligatoren sehen konnten.


Das Kennedy Space Center stand am nächsten Morgen auf dem Programm.


Gegen Nachmittag fuhren wir noch etwas weiter nach Cocoa.


Der folgende Tag führte uns zunächst nach Fort Pierce.


... zu den Bowling Rocks in Jupiter ...


.. zum John D. MacArthur Beach State Park ...


... und zum Lion Country Safari Zoo, einem Drive-Through Zoo.


Den nächsten Tag begannen wir in Palm Beach.


Auch Fort Lauderdale schauten wir uns an und machten eine Schifffahrt.


Am Las Olas Beach kühlten wir unsere Füße etwas ab.


In die Everglades ging es am nächsten Tag.

Zuerst machten wir eine Air Boat Tour und beobachteten ein paar Alligatoren.


Es folgte eine weitere Tour durch die Everglades ins Shark Valley. Dort wanderten wir ein paar Trails, wie z.B. den Ottercave Trail und den Anhinga Trail.


Nach einer Nacht in Florida City fuhren wir am nächsten Tag die Keys entlang. Sehenswert war z.B. Islamorada, der Bahia Honda State Park und die Seven Mile Bridge.


Bis wir schließlich in Key West ankamen und dort eine Nacht verbrachten.


Wir wären gerne noch länger geblieben aber die Reise musste weitergehen. Es ging über die Keys wieder zurück bis nach Miami, unserem letzten Ziel dieser Reise.


Miami Beach darf natürlich nicht fehlen.


Und selbstverständlich auch nicht der Ocean Drive.


Der Stadtteil Wynwood ist für seine Wynwood Walls bekannt.


In Miami schauten wir uns unser erstes Baseball Spiel an. Die New York Yankees gegen die Miami Marlins.


Am letzten Abend beobachteten wir ein Kreuzfahrtschiff beim Auslaufen. 

Was wir damals noch nicht wussten, dass wir mit genau diesem Schiff (der MSC Devina) zwei Jahre später durchs Mittelmeer schippern werden :-)

 



Nach 16 wundervollen Tagen ging es dann auch schon wieder nach Hause. Aber bis zur nächsten USA-Reise sollte es nicht lange dauern...